Informationen                        /             News

Neue Ausstellungstermine

 

2015

 

 

Mitte März

 

 

 

   Neueröffnung

    "Petite  Galerie"   
 
      in  Petit Marché

 ständige  Ausstellungen

 mit Bilder-Zyklen 

von Hannelore Göbel

 Klosterstr. 7          28865 Lilienthal   
www.petitmarche.de

 

.

Ö

Öffnungszeiten: 

Dienstag – Freitag:     12 bis 22.30 Uhr

  Samstag:                     10 bis 18.00 Uhr

 

 

Vernissage

 

Freitag, 20. Februar  

 17:00 Uhr 

 

 


Petit Marché


  Klosterstr. 7          28865 Lilienthal 


www.petitmarche.de
   

 

Kulinarische 

Impressionen  

.

Ö

2014

 

1. April

 bis 

14. Juni 

 

 

 

Öffnungszeiten:
Montag - Sonntag
10.00 bis 18.00 Uhr

 Museum am Modersohn-Haus


 Hembergstraße 19
 27726 Worpswede

 

 

 

 

 

"Bernhard-Kaufmann-Gesellschaft für Kunstförderung e.V."


Wettbewerb zum Thema:


"Zwiesprache mit der Künstlerkolonie


- Worpsweder Kunstszene von 1889 bis heute -

2013

 

Samstag,

 26.  Oktober 2013 

 

von 11 bis  13 Uhr:

 

 

 

Buchvorstellung und Signierung:

Der Dichter und die Weiblichkeit“
von Hannelore Göbel


 präsentiert die Buchhandlung:
Buchstäblich

Stadskanaal 1 - 28865 Lilienthal

 

Liebe Bücherfreunde der Poesie und der Kunst!

Schon wieder kommt Weihnachten so plötzlich; eine Geschenkidee für
 Nikolaus, Christkind & Co. oder einfach für gemütliche Leseabende:

 mein neuestes Buch mit Signierung und Widmung!

Rainer Maria Rilkes Leben ist von der Weiblichkeit geprägt, angefangen von der Mutter-Sohn-Beziehung, über seine Ehe mit Clara Westhoff, seinen Geliebten bis hin zu seinen Mäzeninnen; sie alle hinterließen Spuren, sowohl in seinem Leben als  auch intensiv in seinen Werken. Die Interdependenz zwischen Rilke und der Damenwelt  finden wir in dem Satz von Martha Schröder bestätigt:
 „Nie wurden Frauen so verstanden und besungen wie von ihm.“

Interessante Lesestunden durch Rilkes Seelen-Landschaften wird man damit erleben!

10. Juni 2013 -

 Buch-Neuerscheinung:

 

 

 ISBN:   978-3-85438-852-4


Das Buch ist  im Buchhandel erhältlich.

 

 

 

 

 

 

 

 

           Hannelore Göbel


   Der Dichter und die Weiblichkeit
                Rainer Maria Rilke



           Buch-Format: 12 x 19 cm
           Seitenzahl:      364


Rainer Maria Rilkes Leben ist von der Weiblichkeit geprägt, angefangen von der Mutter-Sohn-Beziehung, seine Ehe
mit Clara Westhoff, seinen Geliebten, bis hin zu seinen Mäzenatinnen. Sie alle hinterließen Spuren, sowohl in seinem Leben als auch intensiv in seinen Werken.

"Oh wie schälst du mein Herz aus den Schalen des Elends. Was verriet dir im schlechten Gehäus den erhaltenen Kern?".

Den "Blick auf die Nachwelt", wie Claire Goll bemerkte, die den Dichter als einen "Erzengel im Jackett" bezeichnete.

Mit Auszügen aus Rilkes Gedichten, Briefen und Erzählungen gestaltet ich anschaulich sein "Wanderleben" mit der "Weiblichkeit".

 

20. April bis

 7. Juli 2013

   Galerie art-Fleckenstein

      27726 Worpswede, Ostendorfer Str. 31
      (gegenüber Barkenhoff)

 

Rainer Maria Rilke

Sonstige  Öffnungszeiten nach telefonischer Vereinbarung:  0179 - 5233659
2012

 

14. April bis 

       28. Mai 2012

 

 

 

 

 

 

Leonhard Boldt Galerie

23701 Eutin - Fissan

 

"Der Dichter und die Malerin "

- bildnerische Interpretation zu R. M. Rilke -

 

 

 

R. M. Rilke

"Alle Dinge sind dazu da, 
damit sie uns Bilder werden in irgendeinem Sinn..."

 

 

 

2011
14. August - 17. September

 

 

"Begegnung als Inspiration"     

Galerie "Das Blaue Haus" Worpswede - Sonderausstellung Worpsweder Kunstverein

15. Mai - 24. Juli 

 

 

 "R.M. Rilke - bildnerische     Interpretationen"
 - Galerie "Das Blaue Haus"
 - Kunstverein Worpswede -
   Findorffstr. 9 - Worpswede

Kunstausstellung

Kunstverein Worpswede

6. Jan. bis 31. März 

 

Volksbank

Westrhauderfehn

 

 

Neujahrsempfang der Volksbank e, G. in Westrhauderfehn

mit Gastredner Herr  Bundesminister a. D. Walter Riester

u.a. mit 24 Bildern von Hannelore Göbel

 

 

 

 

 

Bundesminister a.D. Herr Walter Riester im Gespräch mit Hannnelore Göbel
Weihnachtskalender

2010 

 des 

LIONS CLUB

 Lilienthal

 

„Lili und Jan - warten auf den Weihnachtsmann“

ist der Bildtitel des diesjährigen Adventslos-Kalenders,

für ein gemeinnütziges Programm gemalt und dem Lions Club Lilienthal zur Verfügung gestellt.

 

.
.
18. Januar 2010 bis 29. Januar 2010

 

 

 

 

 

Kunstausstellung:

"Volksbank Auslese 2010"

Volksbank Osterholz - Scharmbeck, Marktstraße 1 - 5

 

 

 

 

 

     
-
14. November 2009 bis 10. Januar 2010

verlängert: bis

15. März 2010

 

 

 

Eröffnung: 14. Nov. 2009 um 18:00 Uhr

 

Kontraste und Harmonie

Ausstellung von Hannelore und Hans Göbel 

Lilienthaler Kunststiftung  -

 Galerie M. und H. A. Cordes in Murkens Hof,

 

 

 

 

 Klosterstr. 25, 28865 Lilienthal

                        

-
.
22. Februar bis 26. April 2009

 


22. Februar 2009
        um 11:30 Uhr

 

 

 

 

 

Große Kunstschau Worpswede, Lindenallee 3 - 5

Ausstellung  "Worpsweder Künstler und ihre Phantasiewelten

Vernissage 

 

 

 

 

 

 

von Hannelore Göbel u. a. dieses Bild

Geheimnisvolles Moor; ca Maß: 82 cm x 62 cm
Acryl auf handgesch. Daphne - Papier, kaschiert auf Holz

.
-
.
Ausstellung 
vom 3. bis 13. März 2009

  

 

 


    3. März 2009, 
      1 8:00 Uhr

 

    

 

 

 

 

"Kunstwerte - Versteigerung zu Gunsten der Lilienthaler Klosterkirche "

Ausstellung in der Kreissparkasse Lilienthal,
                                Klosterstraße 19

Die Lilienthaler Klosterkirche bedarf umfassender Sanierung! 
Künstler stellen Werke zur Verfügung. 
Der Erlös soll der Restaurierung der Klosterkirche Sankt - Marien zugute kommen.

 

Vernissage am 3. März 2009 um 18:00 Uhr mit einer Ansprache von Professor Dr. Jürgen Timm

In der Klosterkirche hält die Landesbischhöfin der ev. - luth. Landeskirche, Frau Dr. Margot Käßmann, einen einleitenden Vortrag . 13. März 2009,  18:00 Uhr.
Im Anschluss daran wird in der Kreissparkasse ein kulturelles Rahmenprogramm angeboten, bevor dann Herr Klaus - Dieter Uhden zur Versteigerung aufruft. 

 

 

 

Hannelore Göbel stellt dieses Werk zur Verfügung

Wildtulpe
 Mischtechnik auf handgeschöpftem Papier mit Kokosfasern aus dem Himalaya
Maß 100 cm x 75 cm

Weihnachtskalender

 2008 

des 

 

LIONS CLUB

 

 Lilienthal

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Virginias Brief

Im Jahr 1897 wollte es die achtjährige  Virginia O`Hanlon aus   New York ganz genau wissen: Gibt es wirklich einen Weihnachtsmann? Darum schrieb sie an die Tageszeitung "Sun":

"Ich bin acht Jahre alt. Einige meiner Freunde sagen, es gibt keinen Weihnachtsmann. Papa sagt, was in der "Sun" steht ist immer wahr. Bitte sagen Sie mir: Gibt es einen Weihnachtsmann?". 
 
Die Sache war dem Chefredakteur der "Sun" so wichtig, dass er einen erfahrenen Kolumnisten Francis P. Church, beauftragte, eine Antwort zu entwerfen - für die Titelseite der Zeitung. Der Text wurde so berühmt, dass er Jahr für Jahr aufs Neue erschien.
 
Auf den Brief antwortete Kolumnist Francis P. Church:
"Ja, Virginia, es gibt einen Weihnachtsmann".
"..... Es gibt  ihn so gewiss wie die Liebe und die Großherzigkeit und die Treue. Und Du weißt ja, dass es all das gibt, und deshalb kann unser Leben schön und heiter sein. Wie dunkel wäre die Welt, wenn es keinen Weihnachtsmann gäbe! Sie wäre so dunkel, als gäbe es keine Virginia. 
Es gäbe keinen Glauben, keine Poesie - gar nichts, was das Leben erst erträglich machte. Ein Flackerrest an sichtbarem Schönen bliebe übrig. Aber das ewige Licht der Kindheit, das die Welt erfüllt, müsste verlöschen.....".
Der Weihnachtsmann lebt, und er wird ewig leben. Sogar in zehnmal zehntausend Jahren wird er da sein, um Kinder wie Dich und jedes offene Herz mit Freude zu erfüllen.
Frohe Weihnacht, Virginia!
Dein Francis Church"
 
 Dieses Weihnachts-Bild stelle ich dem LIONS CLUB LILIENTHAL für den diesjährigen ADVENTS-LOS-KALENDER zur Verfügung. Er wird zu einem Stückpreis von nur 5,00 Euro  in Lilienthal, Grasberg und Worpswede verkauft. Als Gewinne  winken hinter den 24 Türchen gesponserte Sachspenden / Gutscheine. Die Kalender haben auf der Vorderseite eine fortlaufende Nummer. Nach Abschluss des Verkaufes, Ende November 2008, werden  die Gewinn-Nummern unter notarieller Aufsicht ermittelt und einmal wöchentlich in der "Wümme-Zeitung", sowie täglich im Internet: www.Lionsclub-lilienthal.de veröffentlicht.
 
Der Reingewinn der Aktion wird für soziale und kulturelle Programme in den Gemeinden Lilienthal, Grasberg und Worpswede verwendet.
 
 

 

Bild: Virginias Brief

Bild des Weihnachtskalenders des LIONS CLUB LILIENTHAL

 

 

 

 

 

 

20. November 2007 1. Preis "Bernhard-Kaufmann-Kunstpreis" 
              - Hommage an Paula Modersohn - Becker - 
wird an Hannelore Göbel verliehen
-